14.02.2017

Ideen für die Mitagspause: Eiermuffins

Ich gehöre zu den Menschen, die in ihrer Mittagspause nicht in der Kantine isst, sondern sich ihr

Essen selbst mitbringen. Dafür gibt es verschiedene Gründe: ich vertrage das Kantinenessen nur selten, ich möchte wissen was ich mir jeden Tag einverleibe, es spart Geld sich sein eigenes Essen mitzubringen und mir ist ein richtiges, großes Essen mittags einfach zu schwer.

Um etwas Abwechslung in mein Lunchpaket bringen, bin ich immer auf der Suche nach neuen Ideen.

Auf Instagram bin ich immer öfter, über Eiermuffins gestolpert, die man wohl super vormachen und dann einfach wieder aufwärmen kann. Da ich Eier sehr gerne in allen Formen, egal ob als Spiegelei, Omelette oder als leckeres Frühstücksei, mag, habe ich das natürlich gleich mal ausprobieren müssen.

Hier also mal mein Rezept:



Ihr braucht: 

 (für 6 Muffins)

* 6 - 7 Eier
* etwas Milch
* Kräuter, z.B: Schnittlauch
* Gewürze: z.B: Salz, Pfeffer, Eiergewürz
* "Extras", z.B: Paprika, Zwiebeln, Tomaten, Schinken, Pilze, Käse

So wird's gemacht: 


* Backofen auf 175°C/Umluft vorheizen
* Eier miteinander verquirlen, ein Schuss Milch dazu und nach eigenem ermessen mit Gewürzen und Kräutern verfeinern.
* Die Muffinform vorbereiten, am besten nehmt ihr eine Silikonform, keine Papierförmchen, die lassen sich nur noch sehr schwer entfernen. Falls ihr eine normale Muffinform habt, fettet dieses gut ein.
* Anschließend füllt ihr in die Muffinformen eure Extras. Bei mir waren die Förmchen ca. halbhoch mit ein paar Zwiebeln, klein geschnittener Paprika und etwas Käse gefüllt.
* Darauf gebt ihr dann die Eiermasse, bis die Förmchen schön randvoll sind.
* Nun kommt das ganze ca. 20Minuten in den Backofen. Zum Testen, ob die Muffins durch sind, könnt ihr die Stäbchenprobe machen.
* Nun könnt ihr die Muffins direkt warm essen oder abkühlen lassen, in eine luftdichte Schüssel geben und ab damit in den Kühlschrank.

 

Mein Fazit: 

 

Ich finde die Muffins an sich sehr lecker, schmecken wie ein kleines Omelette, sind einfach und schnell vorzubereiten und schmecken auch aufgewärmt noch gut. Zudem kann sich wirklich jeder reinmachen, was er mag oder noch zuhause hat und sind damit perfekt zur Resteverwertung.

Allerdings, habe ich diesen Omelettemaker* für die Mikrowelle, damit erhalte ich ein ähnliches Ergebnis und ich kann mir mein Essen in wenigen Minuten frisch zubereiten, was sich natürlich geschmacklich positiv auswirkt.

Eine gute Alternative sind die Muffins allerdings, zum Beispiel als Proviant auf Reisen, denn auch kalt schmecken sie prima.


Wie macht ihr das, esst ihr in der Kantine oder bringt ihr euch auch euer eigenes Essen mit? Was ist euer Lieblingslunch?



* Affiliate Link - für euch Benutzer ändert sich dadurch nichts. Es fallen keine Gebühren oder sonstiges an und der Preis des Produkts bleibt ebenfalls gleich. Aber ich erhalte, wenn ein Kauf zustande kommt eine kleine Provision.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen