25.06.2015

Gulasch aus dem Slow Cooker


Hallo ihr Lieben,

heute habe ich ein besonders leckeres Essen für euch. Ich habe Gulasch gemacht und zwar in meinem Slow Cooker.


Einige von euch kennen dieses Gerät vielleicht noch nicht, deshalb hier eine kurze Info.
Auf deutsch kann der Slow Cooker (oder auch Crock Pot genannt) als Schongarer bezeichnet werden. Im Prinzip ist es nichts anderes als ein elektrischer Kochtopf, der zur langsamen Erhitzung von Lebensmitteln bei Temperaturen unter dem Siedepunkt genutzt wird. Er besteht aus einem äußeren Mantel mit dem Heizelement, einem herausnehmbaren Innentopf aus Keramik und einem Deckel.
Die niedrige Temperatur verhindert das Anbrennen der Zutaten und verbraucht im Vergleich zum Backofen wesentlich weniger Energie. Außerdem werden vor allem Fleischgerichte darin super klasse, zum Beispiel für Rouladen oder dieses Gulasch ist der Slow Cooker unschlagbar. Aber auch vegetarische Gerichte wie Suppen etc. lassen sich super darin zubereiten.
Der Slow Cooker verfügt standardgemäß über 2 Einstellungen "LOW" und "HIGH". Diese Angaben beziehen sich auf die Temperatur, das heißt, auf LOW brauchen die Gerichte um die 8 Stunden, je nach dem was zubereitet wird, bei HIGH um die 5 Stunden.
Das Prinzip des Schongarers beruht darauf, dass du eigentlich nur die Zutaten in den Topf gibt's, Deckel drauf und fertig. Das heißt, morgens das Gerät einschalten, von der Arbeit kommen und Essen ist fertig. Ich gebe zu, ich tue mir schwer das Gerät alleine anzulassen, aber nach jahrelanger Nutzung ist wirklich noch nie was passiert. Was ich meist mache, wenn ich ihn unter der Woche benutze, ist, den Schongarer abends einzuschalten und über Nacht laufen zu lassen. Somit ist das Essen morgens fertig und ich kann es abends kurz aufwärmen. Achtung: Der Slow Cooker ist nicht zum aufwärmen geeignet.
Falls ihr noch mehr wissen möchtet kann ich euch diese tolle Seite http://www.crockpot-rezepte.de/crockpot-slow-cooker-informationen/ empfehlen, mit Rezepten, Hintergrundinfos etc.

So, nun aber wieder zurück zum Rezept.
Durch das lange garen wird das Fleisch super zart und zerfällt fast auf der Gabel.

Also los geht's:

Ihr braucht:

* 400g Rindergulasch
* 1 Paprika
* 1 Zwiebel
* 1 Karotte
* 250 - 300 ml Bratenfond
* 1 Dose gestückelte Tomaten
* ein paar Spritzer Worcester Sauce. 
* Gewürze: Paprika,  Pfeffer, Salz, Gulaschgewürz, Chilipulver

So wirds gemacht: 


* Die Zwiebeln, Paprika und Karotte klein schneiden und in den Slow Cooker geben.

* Das Fleisch kurz in der Pfanne scharf anbraten und mit etwas Bratenfond ablöschen. Das Fleisch nicht durchbraten. Es soll nur etwas Farbe annehmen.

* Das Fleisch incl. dem Saft, den wir durch den Schuss Bratenfond erhalten haben, ebenfalls in den Slow Cooker geben.

* Nun kommt noch der restliche Bratenfond, ein paar Spritzer der Worcester Sauce und die gestückelten Tomaten dazu.
 
* Anschließend alles gut mit Salz, Pfeffer und dem Gulaschgewürz würzen. Abgeschmeckt wird später.

* Nun kommt nur noch der Deckel drauf und los gehts: High: 5 Stunden und LOW: mind. 8. Ich schaue dann immer wie das Fleisch so ist, ob es schon fast zerfällt auf der Gabel, dann ist es gut. :)

* Sollte euch die Soße zu dünnflüssig sein gebt ihr entweder noch etwas in kaltem Wasser aufgelöster Speisestärke hinzu oder noch besser, ich holle einen Teil der Soße aus dem Cooker und püriere sie, füge sie dann wieder hinzu.Umgekehrt könnt ihr einfach noch etwas vom Fond dazugeben sollte sie euch zu dick sein.

* Ist das Fleisch so wie ihr es wollt, nur nochmal abschmecken und bei Bedraf nachwürzen.

Und das war es schon! Heraus kommt super zartes Gulasch ohne das ihr viel machen müsst oder Angst haben müsst euch brennt was an.
Dazu passen wunderbar Nudeln oder frisches Baguette.

Lasst es euch gut schmecken!

Eure Fräulein Müller

P.S. Ich habe meinen Slow Cooker übrigens von Lidl --> Link  für den Preis von 23,99€ echt unschlagbar und ich bin sehr zufrieden. Mein erster war etwas teurer, aber ich merke keinen Unterschied.

Kommentare:

  1. Sehr lecker! Ich habe lediglich noch einen Schuss Tomatenmark hinzugegeben, damit der Tomatengeschmack etwas intensiver hervorkommt.

    Beste Grüße Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chris,

      freut mich das es dir geschmeckt hat und für deinen Tipp mit dem Tomatenmark :) Danke für deinen Kommentar und viele Grüße, Simone

      Löschen
  2. Hallo Simone,

    ich habe lange nach einem guten Gulasch-Rezept für den Slowcooker gesucht und war meist angesichts der langen Zutatenlisten ziemlich überfordert. Ich möchte nicht 10 verschiedene Gewürze und exotische Gemüsesorten im Supermarkt suchen, um hinterher doch kein tolles Gericht auf dem Teller zu haben.

    Für dein Rezept hatte ich gleich alles zuhause und wieder einmal zeigte sich: Manchmal sind die simplen Rezepte mit wenigen Zutaten die besten. Vielen Dank, das war super lecker und einfach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sophia für dein Feedback!! Es freut mich jedesmal so sehr etwas zu lesen, ob Lob oder Kritik, aber natürlich freue ich mich besonders über Lob :D Ich stimme dir voll zu, es braucht manchmal echt nicht viel um etwas besonderes und leckeres auf den Tisch zu zaubern! Vielen Dank für dein Kommentar!!!!

      Löschen
  3. Hallo, das Rezept hört sich schon lecker an. Das würde ich gerne mal zubereiten. Ich habe einen Slow Cooker 5L. Passt das angegebene Rezept bzw. die Menge?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Suzy, ich habe sogar nur einen 3,5L Slow Cooker, du könntest also sogar die doppelte Menge machen :) Hoffe das hilft dir weiter! LG Simone

      Löschen