05.03.2015

FoodBloggerCamp 2015 in Reutlingen

Hallo ihr Lieben,
wie ihr wisst, war ich letztes Wochenende in Reutlingen auf meinem ersten FoodBlogger-Barcamp.

FoodBloggerCamp Reutlingen 2015
Was soll ich sagen??
Es war SUPER! :) Toll endlich mal andere Blogger kennenzulernen, sich auszutauschen und  voneinander zu lernen.
Aber wisst ihr was besonders toll war?
Endlich war ich nicht die einzige die immer das Essen fotografiert hat :) Alle sind den ganzen Tag mit ihrer Kamera herumgelaufen, haben alles fotografiert, richtig in Szene gesetzt und keiner kam sich komisch vor.

Ich möchte euch jetzt eigentlich auch gar nicht alles in aller Einzelheit erzählen, ich glaube niemand möchte einen ewigen Post lesen. Dennoch werde ich euch das wichtigste zusammenfassen und euch jede Menge Bilder zeigen, denn Bilder sagen doch oftmals mehr als 1000 Worte :)

Los geht's!!


Tag 1: 

Los geht's
Am Samstag, den 28.02, habe ich mich morgens kurz vor 7 in mein Auto gesetzt und bin losgedüst Richtung Reutlingen.

Gegen 8:30 bin ich dann auch schon im Hotel gelandet und konnte noch direkt einchecken. Dort habe ich dann auch gleich noch eine andere Bloggerin getroffen, die liebe Tina von lecker&Co, allerdings wussten wir da noch nicht, dass wir beide das gleiche Ziel hatten und keiner hat sich getraut den anderen anzusprechen. Das haben wir dann aber später nachgeholt :)



Sessionplanung
Um 9Uhr betrat ich endlich etwas nervös das Cooking Concept und wurde gleich mit einem wilden Gewusel und Geräuschpegel empfangen. Ich war aufgeregt und freute mich auf das kennenlernen der neuen Leute, aber ich war auch etwas nervös und eingeschüchtert. Es war genaus, wie es Kristina von Bonny&Kleid so schön in ihrem Bericht geschrieben hat " Am Anfang war es ein bisschen, wie in eine neue Klasse zu kommen".
Alle waren so nett, freundlich und offen, da hatte sich die Aufregung schnell gelegt und bei dem gemeinsamen Frühstück, ergaben sich auch schon erste nette Gespräche.

Nach dem jeder für den Tag gestärkt war, ging es an die Sessionplanung. Das Konzept eines Barcamps ist, dass "jeder ein Experte auf einem (Teil)Gebiet ist und dieses Wissen weitergeben kann" .
Es gab soviele tolle Themen, dass es echt schwer war sich zu entscheiden. Es gab praktische Angebote wie beispielsweise richtiger Umgang mit Fondant oder Grillsessions oder auch Diskussionen zu verschiedenen Themen aus dem Social Media Bereich und noch soviel mehr.

An diesem Tag besuchte ich hauptsächlich die Grillsessions. Wir hatten Grillson da, die uns ihren tollen Pelletgrill vorgestellt haben. Unter anderem haben wir, neben dem klassischen Steak, auch Lachs gesmoked und süße Pizza gegrillt.
Die süße Pizza war für mich das absolute Highlight. Mascarponecreme auf dünn ausgerolltem Pizzaboden mit Feigen und getrockneten Datteln. Super Lecker und wird garantiert nachgemacht. Freut euch auf die Grillsaison mit Fräulein Müller...ich habe viel gelernt :)


Steaks durften bei der Grillsession natürlich nicht fehlen


Gesmokter Lachs

Das Highlight der Grillsession - süße Pizza
Wir haben gekocht und gequatscht, gemeinsam mittag gemacht und abends gab es natürlich noch mehr leckeres essen...war bei 70 Foodbloggern auf einem Fleck auch nicht anders zu erwarten. :)
Als theoretischen Teil habe ich mich für die Session von Annkathrin entschieden und mich über Suchmaschinenoptimierung informiert...oh oh, ich habe noch viel zu lernen, aber dafür war ich ja da!

Session: Suchmaschinenoptimierung
In einer Abendsession wurden Burger zubereitet, alles selbstgemacht natürlich, vom Brötchen bis zur Soße. Sie sahen so lecker aus, aber ich konnte absolut nichts mehr essen!!

Burgertime
Um halb elf war ich schließlich wieder im Hotel in meinem schönen Bettchen und wirklich erledigt von einem tollen Tag mit vielen neuen Eindrucken und Kenntnissen!!


Tag 2:

Am nächsten Tag lief es eigentlich genauso ab wie am Tag zuvor. Um 9Uhr war Treffpunkt zum gemeinsamen Frühstück und anschließender Sessionplanung. Auch am zweiten Tag gab es wieder so viele tolle Angebote an Sessions, dass es fast unmöglich war sich zu entscheiden. Aber ich habe es am Ende doch geschafft und happy mit meiner Wahl.

Zum Beispiel habe ich an diesem Tag mein erstes Sauerteigbrot gebacken, etwas über Foodfotografie gelernt, Pancakes gemacht, endlich mal Miso von Schwarzwald Miso probiert, mich mit anderen Bloggern ausgetauscht, noch mehr gelernt und lecker Currywurst von Jay gegessen :) Aufgepasst, das Rezept soll bald online kommen!!


Sauerteigbrot und Brötchen

Currywurst und Süßkartoffelpommes

 
Probierstunde mit Schwarzwald Miso
Der zweite Tag war noch besser als der Erste, da wir uns nun doch schon etwas besser kannten und das "beschnuppern" vorbei war, dadurch war es jedenfalls für mich etwas entspannter. Es war doch etwas einschüchtern, als Blogger-Neuling auf soviele erfahrene Blogger zu treffen, die aber alle ganz lieb waren :)

Vielen Dank an alle Organisatoren, Sponsoren und natürlich Teilnehmer für diese tollen 2 Tage. :)

Eure Fräulein Müller


---> Für noch mehr Eindrücke und tolle Bilder könnt ihr unter dem Hashtag #fbcr15 auf Twitter, Facebook und Instagram schauen. Es wurde fleißig fotografiert und gepostet

Kommentare:

  1. Liebe Simone,

    Schön war's...das nächste mal quatschen wir auch einfach Freumde Leute im Hotel an, oder?

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tina :) Aber ganz sicher...den Fehler mache ich nicht noch mal! *hahaha* LG Simone

    AntwortenLöschen