25.02.2015

Selbstgemachter Zwiebelkuchen aus Mürbeteig

Hallo meine lieben Leser,

diese Woche wollte ich unbedingt etwas backen, da ihr aber, wie ihr vielleicht wisst, wir auf süßes verzichten wollen...Fastenzeit und so...wurde es ziemlich schwer.
Denn mal ehrlich, wenn ich backe, dann meist keinen super gesunden Kuchen ohne Zucker oder ähnliches. Denn dann möchte ich richtigen Kuchen und ihn genießen. Versteht mich nicht falsch, es gibt tolle Rezepte mit wenig Zucker, aber wenn ich jetzt wieder Süßes esse, dann will ich "THE REAL DEAL" *lach*

Also, zurück zum Thema...ich wollte backen UNBEDINGT, also habe ich einfach etwas deftiges gebacken :) Zwiebelkuchen sollte es sein. Habe ich noch nie gemacht, früher hat das immer meine Oma für uns gebacken.


Ihr braucht:
 

(für einen kleinen Kuchen 17er Springform)

Mürbeteig:

*125g Mehl
* 60g Butter
* 1 Prise Salz
* 1 Ei

Belag

* 2 Gemüsezwiebeln (ca. 200-250g)
* 125g Katenschinken/Speck
* 2 Eier
* 75g Sahne
* Salz, Pfeffer, Muskat, 1TL Kümmel


So wirds germacht: 

* Backofen auf 200°C/Umluft vorheizen

* Backform einfetten. Ich hatte eine ...Springform

Teig: 

* Alle Zutaten zu deinem glatten Teig verarbeiten und 30 min Kühl stellen. 

Während der Teig ruht:

* Zwiebeln in Halbringe schneiden 

* In einer Pfanne den Speck auslassen und die Zwiebeln hinzufügen. Bei mittlere Hitze die Zwiebeln glassig werden lassen. Vorsichtig, die Zwiebeln sollen nicht braun werden. Ist dies geschaft die Zwiebel-Speck-Mischung abkühlen lassen


Den Zwiebelkuchen vollenden: 

* Nun kann der Teig aus dem Kühlschrank geholt, ausgerollt werden und in die gefettete Backform gelegt werden.

* Die abgekühlte Zwiebel-Speck-Mischung auf den Teig geben.

* Die Sahne, die Eier und die Gewürze (außer den Kümmel!!) miteinander vermengen und über die Zwiebel-Speck-Mischung geben.Ganz oben auf wird nun der Kümmel gestreut.

* Das Ganze kommt für ca. 30min in den Backofen, bis der Kuchen schön braun und die Masse fest ist.


Und schon habt ihr euren deftigen Kuchen, der warm besonders lecker ist :) Lasst es euch schmecken.

Eure Fräulein Müller

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen