02.02.2015

Oreo - Milchcreme - Kuchen - Blogevent von Rehlein backt

Die liebe Rebecca von Rehlein backt hatte die tolle Idee, die neue "Lecker Bakery" gemeinsam nachzubacken.


Unter dem Motto #rudelbackenahoi sollen Blogger und Nicht-Blogger alle Rezepte der Zeitung ausprobieren und vorstellen.

Hier das Rezept aus der Lecker Bakery, Ausgabe Special 2015 - No1, S.64.



Zutaten: 

* 30g Butter
* 176g Schokokekse mit Vanillecreme (Oreos oder ähnliche)
* 500g Sahnequark (40% Fett)
* 400g gezuckerte Kondensmilch
* 1 Ei (M)
* Zartbitter Raspelschokolade
* 2 EL Zitronensaft
* 1 Päckchen Sahnesteif
* Backkakao zum Bestäuben



So wirds gemacht: 

* Springform (Durchmesser 20cm) einfetten und mit Backpapier auslegen

* 4 Kekse trennen und die Füllung ablösen. Die Kekshälften zur Seite stellen.

* Die Butter schmelzen und die die Vanille-Keksfüllung darin auflösen.

* Die restlichen Kekse zerkleinern, ich habe den Mixer benutzt, im Heft nehmen sie einen Gefrierbeutel und das Nudelholz, mit dem die Kekse "klein gerollt" werden :) Die Brösel in eine Schüssel geben, mit der Butter übergießen und vermengen.

* Die Masse als Boden in die Form drücken und ca. 10min kalt stellen.

* Nun den Backofen aus 175°C/Umluft vorheizen.

Für die Füllung..
*..werden der Quark, 100g Kondensmilch und das Ei mit einem Schneebesen verrührt und auf dem Keksboden verteilt. Das ganze kommt nun für 20min in den vorgeheizten Backofen.

* Die restliche Kondensmilch in den Kühlschrank stellen.

* Sobald der Kuchen aus dem Backofen kommt, wird er mit der Raspelschokolade bestreut. In der Form auskühlen lassen.

Milchcreme 
* Für die Milchcreme wird die kalte Kondensmilch mit dem Zitronensaft cremig aufgeschlagen und dabei wird das Sahnesteif langsam zugegeben.

* Die Creme wird auf dem Kuchen verteilt und mindestens 4 Stunden kalt gestellt. Zum servieren mit dem Kakao besträuben.

Mein Fazit: 

Bei mir wurde leider die Milchcreme so gar nicht fest und cremig. Ich habe in meiner Verzweiflung mehrere Päckchen Sahnesteif zugegeben und trotzdem..nichts. Sie wurde etwas fluffiger, aber leider nicht fest. Ich habe es trotzdem auf den Kuchen gegeben, in der Hoffnung, dass es im Kühlschrank fest wird...Ergebnis: immer noch flüssig.
Um Bilder machen zu können musste ich den Kuchen leider kurz einfrieren :)

Na ja, keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, aber geschmeckt hat der Kuchen trotzdem :) Ich würde ihn jederzeit wieder machen, nur ohne die Creme!

Falls ihr noch mehr über die Rezepte der Lecker Bakery erfahren wollt, schaut doch mal bei Rehlein backt vorbei, dort sind alle verlinkt.


Kommentare:

  1. Aber lecker sieht der Kuchen in jedem Fall aus!
    Viele Grüße Julia
    http://www.habe-ich-selbstgemacht.de/

    AntwortenLöschen
  2. Habe den Kuchen auch gemacht. Ich dachte erst dass alles toll ist, aber nach 2 Minuten ohne springform fing auch bei mir an der Rand zu verlaufen. Sehr schade.

    AntwortenLöschen
  3. @Highdeefinition Das ist echt schade. Das nächste mal mache ich den Kuchen ohne die Milchcreme, an sich ist er nämlich super lecker :)

    AntwortenLöschen