19.11.2014

Nudeln mit gerösteten Pinienkernen, Tomaten und Pesto

Nudeln könnte ich einfach jeden Tag essen...das geht einfach immer :)

Nudeln können so vielfältig Art und Weise angerichtet werden: mit Tomatensauce, mit Sahnesauce, überbacken, mit Gemüse, mit Fleisch, mit Pesto und so weiter, und so weiter..die Liste könnte ich ewig weiterführen. *lecker*

Wenn ich nicht noch so satt wäre, könnte ich jetzt schon wieder Nudeln essen. Na ja, zurück zum Thema :)

Heute hatte ich mal wieder Lust auf Nudeln, aber nichts zu aufwendiges, dennoch raffiniert und lecker.

Es gab also Spaghetti mit gerösteten Pinienkernen, Cocktailtomaten und Pesto..ich könnte mich reinlegen. Schnell zubereitet. Das meiste hat man auch zuhause, außer vielleicht die Pinienkerne (obwohl ich immer ein Päckchen im Haus habe für Nudel-Notfälle)

Auf gehts in den Nudelhimmel!!

Für dieses leckere Gericht benötigt ihr: (für 2 Portionen)

* 200g Spaghetti oder andere Nudeln eurer Wahl
* 1 handvoll Cocktailtomaten
* 50g Pinienkerne
* 1 Knoblauchzehe (optional)
* 3-4 TL Pesto eurer Wahl (ich habe fertige rote Pesto genommen, aber ich möchte demnächst mal selbst machen)
* etwas Parmesan
* Gewürze: 1 TL Basilikum, 1 TL Oregano, Salz, Pfeffer

Und so gehts:

1. Das Nudelwasser aufsetzen.

2. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. Vorsicht, es geht doch recht schnell, bevor man sich versieht sind sie dunkel. Die Pinienkerne aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

3. Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Die Tomaten vierteln und den Knoblauch kleinscheiden.

4. Kurz bevor die Nudeln fertig sind, die Tomaten mit dem Knoblauch, Oregano und Basilikum kurz mit etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Die Pfanne nicht zu heiß machen.

5. Die fertig gekochten Nudeln direkt aus dem Nudelwasser in die Pfanne geben. Ich nehme dazu einfach die Nudelzange: raus aus dem Wasser und noch nass direkt in die Tomatenmischung.

6. Die Pinienkerne, die Pesto und etwas Parmesan dazugeben. Alles gut vermischen, kurz weiter erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun ab damit in den Teller, noch etwas Parmesan draufstreuen und GENIEßEN!!

Guten Apettit ;)

Eure
Fräulein Müller





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen