09.11.2014

Fräulein Müller in Action - Kochkurs Review

Am Mittwoch, den 05.11 stürzte sich Fräulein Müller in das Abenteuer Kochkurs. Ich besuchte mit einem Freund in  der Kochschule des Soho Landau den Kurs "Raffinierte Kleinigkeiten für Festtage". Von dem Abend habe ich mir erhofft, mein Wissen was Tricks und Kniffe angeht, sowie meine Hintergrundkenntnisse zu Produkten und ihrer Verarbeitung zu erweitern.

Ich habe bereits kleinere Kochkurse der VHS etc. mitgemacht, aber dieses mal war es etwas gehobener und deshalb war ich umso mehr gespannt, was ich alles an neuem Wissen und Erfahrungen mit nach Hause nehmen würde.



Um 17Uhr ging es los.
Die Begrüßung war freundlich, aber im Nachhinein zeigte sich hier schon ein wenig, wie der Abend verlaufen würde….etwas planlos.
Wir wussten erst nicht richtig wohin, wurden aber dann freundlich „aufgegriffen“ und zum Warten an einen Tisch platziert. Es wäre allerdings nett gewesen, uns kurz zu informieren, dass wir auf alle anderen Teilnehmer warten und es dann gemeinsam in die Küche geht. So sitzt man immer etwas orientierungslos rum.
Aber das war jetzt nicht so dramatisch, nur eine kleine Feinheit.


Insgesamt waren wir 9 Teilnehmer plus Koch. Zu Beginn wurde uns ein Glas Sekt gereicht um den Abend stilvoll zu beginnen...ein sehr schöner Einstieg wie ich fand.
Bevor ich mich hier in Details verliere, muss ich sagen, dass es im Ganzen gesehen, ein netter Abend war. Die anderen Teilnehmer waren sehr nett, genauso wie der Koch.
Ich habe mich in der gebotenen Atmosphäre sehr wohl und willkommen gefühlt. Was ich auch ganz wichtig finde, stimmt die Stimmung nicht, dann macht es keinen Spaß. Wir wurden alle gut mit Getränken versorgt während dem Kochen, als auch beim Essen.
Das zubereitete Essen war super lecker und hat einem mal wieder neue Ideen und Anreize gegeben.
Zudem waren einige Lebensmittel dabei, die ich bisher noch nicht probiert oder zubereitet hatte, was sehr spannend war.


Das Menu des Abends sah folgendermaßen aus:

Vor allem der gedünstete Romanasalat und der Gurkensalat haben es mir angetan. Super lecker und mal ganz anders als ich Ihn normalerweise zubereite. Diese zwei Sachen werde ich auch auf jeden Fall nachmachen zuhause. LECKER!!! J
Gegessen wurde an einem schön gedeckten Tisch. Die Portionen waren klein, was aber genau richtig war, bedenkt man die Anzahl an Gängen die gekocht wurden.


 Allerdings, jetzt kommt das ABER… 
…das eigentliche Kocherlebnis und das „Lernen“ blieb aus.
Wir bekamen wenige Hintergrundinformationen, weder zum Koch selbst (was ist sein Background etc.), noch zu den Produkten und Gerichten (warum wurden diese ausgewählt). Es hätte mich schon interessiert was der Background des Koches ist, was er so gemacht hat etc, warum er diese Gerichte ausgewählt hat. Selbst in den kleineren Kursen kenne ich es, dass sich zu Beginn kurz an einen Tisch gesetzt wird, kurz erzählt wird, wer der Kursleiter(in) ist und macht und wie denn der Abend so ablaufen soll.

Dies hat hier vollkommen gefehlt, denn auf einmal ging es einfach los mit würfeln und hacken, aber ich wusste ehrlich gesagt nicht wirklich, für welches Gericht ich jetzt etwas vorbereite. Die Schulküche war so angeordnet, dass es zwei große Inseln gab. Dadurch hat man leider gar nicht mitbekommen, was denn an der anderen Insel gekocht und vorbereitet wurde. Es fehlte einfach die Kommunikation.


Was mich aber noch mehr störte war, das es keinerlei Warenkunde gab. Warum wurde jetzt dieser Fisch genommen und dieses Fleisch für dieses Gericht gekauft. Auf was wäre denn zu achten, wenn man es zuhause nachkochen möchte. Dies fehlte komplett und war mir eigentlich besonders wichtig an diesem Kurs. Denn mal ehrlich, einfach was zusammen kochen kann ich auch allein zuhause.  


Da wir gerade nachkochen angesprochen haben…dies ist ein weiterer Punkt den ich wirklich kritisieren muss. Das „Skript“ mit den Rezepten, welches uns ausgehändigt wurde ist leider „unter aller…“. Es sieht aus, als wären die Rezepte aus dem Internet herauskopiert in Word eingefügt und ausgedruckt: unterschiedliche Schriftgrößen, unterschiedliche Farben, die Rezepte sind komplett durcheinander, manche Rezepte stehen gar nicht drauf, aber dafür welche die gar nicht gekocht wurden in diesem Kurs. 
Vielleicht bin ich da ja etwas empfindlich, aber ich finde, für einen 100€ Kochkurs, kann ich ein gescheites Rezeptheftchen erwarten. Sorry, aber selbst bei der VHS habe ich anständige Rezeptskripte bekommen mit einem Deckblatt und ordentlich erklärt. Dieses hier wirkt halt leider sehr lieblos.
Alles in allem war es von den Leuten und der Stimmung ein netter Abend, allerdings habe ich sehr wenig gelernt und aus dem Kurs mitgenommen. Der Abend blieb, was das Thema kochen und Kniffe etc lernen, leider vollkommen hinter meinen Erwartungen zurück. In der Beschreibung auf der Homepage werden die Kurse schön mit Worten umschrieben, allerdings erkenne ich darin den Abend nicht so wirklich wieder.


Quelle: http://www.soho-landau.de/de/termine.html
Wäre es ein kochen mit Freunden gewesen, würde ich dem Abend 10Punkte geben, aber als Kochkurs, in dem ich etwas lernen möchte, leider nicht.

Natürlich spiegelt dies nur meine persönliche Meinung zu diesem einen Kurs wieder. Es ist durchaus möglich, dass es in den anderen angebotenen Kursen anders abläuft.


Alles Liebe,

Eure Fräulein Müller

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen