20.10.2014

Fräulein Müller Auf Reisen - IRLAND

Hallo ihr Lieben,


das Wochenende ist leider schon wieder vorbei und der Montag hat uns wieder. Für mich hieß dies heute auch, zurück zur Arbeit nach 2 Wochen Urlaub :(

Darüber möchte ich euch ein bisschen was erzählen :)





Wir waren nämlich in Irland und haben dort 10Tage lang eine wunderschöne Rundreise gemacht.


Oben seht ihr unsere Route, die wir gefahren sind und von der ich euch kurz berichten möchte.

Tag 1 began in Kerry bzw. Killarney mit der Landung, der ersten Fahrt auf der anderen Seite zum Hotel und einer kleinen Entdeckungsreise durch die Stadt.

 
 

Tag 2 haben wir mit einer Wanderung durch den Killarney Nationalpark und der Fahrt nach Dingle verbracht. Da wir uns schön "verlaufen" haben, wurde aus dem Spaziergang ein 22km Marsch :) Allerdings mit wunderschönen Aussichten und wir haben noch was für unsere Fitness getan *lach*

 


Tag 3 haben wir zum größten Teil in dem schönen Örtchen Dingle verbracht. Ich dachte, durch seine Bekanntheit bestimmt eine Touristehochburg, dem war allerdings nicht so..wunderschön und alle super nett. Dort haben wir natürlich auch eine Bootstour gemacht (gehört nunmal dazu) und wir haben den Delfin Fungi sogar ein paar mal gesehen. :)
Weiter ging es über den Ring of Kerry: tolle Aussichten und schmale Straßen!!



Tag 4 ging mit der Fahrt über den Ring of Baera weiter, dieser hat mir sogar fast besser gefallen, als der Ring of Kerry. Die Nacht haben wir in Clonakilty verbracht, ein schönes Örtchen mit netten, authentischen Pubs. Hier habe ich das Rezept für einen tollen Süßkartoffelkuchen ergattert!! Den müsst ihr probieren


An Tag 5 haben wir Cork erkundet. Es war mal wieder eine nette Abwechslung in einer Stadt zu sein nach all dem Grün und Meer. :) Hier waren wir in einem wunderschönen Lokal "Bodega" am St. Peters Market essen. Falls ihr mal dort seid, dies ist sehr zu empfehlen!! Aber vorsicht, Jägermeister kostet hier (bzw. allgemein in Irland) sehr viel :)
 

Tag 6 ging es nach Waterford. Auf dem Weg dahin, haben wir in dem kleinen Ort Cobh Zwischenhalt gemacht. Für mich sah es da aus wie Klein-Frankreich :) Sehr schöner Ort. Ich konnte Dominik sogar dazu überreden, mit mir in die Titanic Ausstellung zu gehen. Denn Cobh, damals noch Queenstown, war der letzte Ort, in dem die Titanic kurz halt machte um die letzten 123 Passagiere an Bord zu nehmen, ein paar Stiegen auch aus, und entkamen somit dem Unglück.
 

Tag 7 verbrachten wir zuerst in New Ross und haben uns dort das Replika des "Auswanderungsschiffes" Dunbrody angeschaut. Auch hier war, wie bei der Titanic Ausstellung, die Tour geführt und sehr informativ und interaktiv gestaltet. Abends ging es nach Kilkenny, dort haben wir uns mit bekannten getroffen und waren in einer fantastischen Tapasbar. Lecker, lecker lecker :)
 

Tag 8 hat es uns in die Berge der Wicklow Mountains verschlagen, dort hatten wir in dem Miniort Glandalough ein schönes B&B gehabt und konnten von dort aus wunderbar die Gegend erkunden: Wicklow Gap, den Braveheart Weg etc.
 

Tag 9-10 verbrachten wir zu guter letzt in Dublin. Leider hatten wir am letzten Tag super schlechtes Wetter und haben uns deshalb einfach in einen hop-on-hop-off Bus gesetzt und sind durch Dublin gefahren :)
 

Alles in allem war es ein wunderschöner Urlaub. Ich wollte diese Rundreise schon lange machen und bin froh, dass wir es dieses Jahr geschafft haben. Falls ihr gerade am planen einer solchen Reise seid und vielleicht ein paar gute B&Bs sucht, dann schreibt mich gerne an :)

Wohin ging euer Jahresurlaub 2014?





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen